Seiten
Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Hochrheinabschnitt 3

Schonzeiten der Fische im Hochrhein

Ganzjährig geschützt sind Strömer, Schneider, Bitterlinge und Groppen. Für alle anderen gelten folgende Schonzeiten:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hochrheinabschnitt 3 – Veränderung der Fischarten vor dem Bau der Staustufen

Veränderungen der Fischarten vor und nach dem Bau der Staustufen im Hochrhein

Ein Vergleich von Vorkommen und Verbreitungsmuster der Rheinfische von heute mit dem Artenbestand um 1900 zeigt vor allem, wie drastisch sich der Bau der zahlreichen Flusskraftwerke mit ihren Rückstaubereichen, die sich teilweise sogar überlappen, auf die Fischbestände ausgewirkt haben. Ein einst durchgehendes Fließwassersystem wurde so regelrecht zerstückelt. Besonders wandernde Fischarten sind davon betroffen. Lachse, Fluss- und Meerneunaugen sind aus dem gesamten Hochrheingebiet verschwunden. Bachneunaugen fehlen jetzt im Staubereich der Stufe Augst-Wyhlen und oberhalb von Kraftwerk Rekingen. Auch viele Bodenfische wie Groppen und Bartgrundeln fehlen in den meisten Staubereichen des Hochrheins. Diesen Beitrag weiterlesen »

Hochrheinabschnitt 3 – Die Grenze zur Schweiz

Der Angelsportverein Rheinfelden/Baden e.V. betreut auf der deutschen, d.h. rechtsrheinischen Seite einen Hochrheinabschnitt von 35 km vom Kraftwerk Laufenburg stromab bis Grenzach. Angler dürfen mit einer Generalkarte den gesamten Bereich befischen. Dei Pachtverhältnisse sind jedoch unterschiedlich geregelt und in einzelne lose aufgeteilt. Die einzelnen Lose reichen dabei von Kraftwerk zu Kraftwerk oder orientieren sich an Flussmündungen als natürlichen Grenzen. Der ASV Rheinfelden ist als Hauptpächter für das Los 18 zwischen den Kraftwerken Wyhlen-Augst und Rheinfelden zuständig, außerdem Mitpächter im Los 16 von der Mündung der Wehra rheinabwärts bis zum Kraftwerk Schwörstadt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Hochrheinabschnitt 3 – Laufenburg

Die Fischerzunft der (Schweizer) Stadt Laufenburg betreut die Lose 6 6 7 auf der schweizer Rheinseite. Hier wird vor allem auf Barben, Aale und Welse, Hechet und Äschen geangelt. Die Zunft vergibt Jahreskarten auch an Nichmitglieder des Vereins. Diesen Beitrag weiterlesen »

Hochrheinabschnitt 3 – Waldshut und Umgebung

Der Angelsportverein e.V. Waldshut und Umgebung ist für die Rheinstrecke zwischen Waldshut bis Laufenburg zuständig. Jahres-, Jahresjugend- und Bootskarten zum Angeln im Rhein sind ausschließlich den Vereinsmitgliedern vorbehalten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Hochrheinabschnitt 3

Luftbildaufnahme vom Zusammenfluss der Aare mit dem Hochrhein. Die Aare fließt nordwärts (im Bild von rechts) Richtung Hochrhein. Rechts von der Bildmitte sieht man die Bahnstation des Schweizer Ortes Koblenz, Felsenau etwas links von der Bildmitte, Gippingen am linken Aareufer, im Bild unten rechts, der Klingnauer Stausee – eine Staustufe in der Aare – liegt im Bild direkt über Gippingen, und schließlich Waldshut am deutschen rechten Rheinufer unmittelbar vor der Aaremündung Diesen Beitrag weiterlesen »